Sparschwein

Ich kaufe meine Kleidung im Angebot bei KiK
Und manchmal bei Zalando, zum Schnäppchenpreis per Klick.
Ne Näherin, so hört man, bekommt fast nichts dafür,
Doch Skrupel hab ich nicht, die spar ich mir.

Ein Stück Filet vom Hähnchen für 99 Cent
Das Kilo für 4,80, mal 70 - je nach Trend.
Im Fernseh‘n fragt ein Grüner: „Wer denkt da noch ans Tier?“
Ich schalt ab, das Gelaber spar ich mir.

(Refrain):
Ich bin ein Sparschwein,
Ein Sparschwein,
Denn sparen heißt, ich weiß:
Wer anders zahlt den Preis.
Ich bin ein Sparschwein,
Ein Sparschwein.
Als Spitzensparer muss man eben Arsch sein.
Ich bin ein Sparschwein.

Ich flieg von Köln nach Hamburg und um die ganze Welt,
Zum Super-Mega-Tiefpreis, so oft es mir gefällt.
Das Klima kommt mein Jetten sehr teuer wohl zu steh‘n,
Doch ich, ich spar mir, davon abzuseh‘n.

Ich mach mit Nahrungsmittelknappheitwetten satt Gewinn.
Im Puff hab ich ne Flatrate, wenn ich liebeshungrig bin.
Ja, „Geiz ist geil!“, die Losung ist meine Lebensart.
An Geiz hab ich bislang noch nie gespart.

(Refrain)

An Frau und Kind, an Oma im Heim,
Dem Picker, der Postfrau, am Künstler und beim
Black-Friday-Sale, bei jedem Schritt -
Ich spar, wo ich kann, hey! Wer spart mit
An Mensch und Umwelt, an Moral?
„Wer spart, bringt Opfer!“, heißt‘s nun mal.
Das stört mich nicht - gut, immerhin,
Solang nicht ich das Opfer bin!

(Refrain)

Nachdruck und jegliche weitere Veröffentlichung nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von Macht der Lieder / Carsten Langner!

Album-Cover: Carsten Langner - WÜRDE

Künstler  Carsten Langner

Album  WÜRDE

Erscheinungsdatum  12.02.2021

Erschienen auf

Text & Musik

Text  Carsten Langner

Musik  Carsten Langner

Verlag  Macht der Lieder Musikverlag